Berichte/Neuigkeiten
 
Verwendungszweck bei Überweisungen [von Christian Seidler]
Um eine Zuweisung Eurer Überweisungen von Startgeldern zu den Wettkämpfen - zu welchen ihr Euch gemeldet habt - besser durchführen zu können, bitten wir Euch folgende Regeln einzuhalten:

1. Bitte nur eine Überweisung pro Wettkampf, und
2. im Feld VERWENDUNGSZWECK: 6-8 Stellen Wettkampfkürzel (siehe unten), anschließend Vereinsname, ggf. Vor- und Nachnamen der Wettkämpfer (wenn es noch reinpasst).


Die neuen Wettkampfkürzel werden in allen neuen Ausschreibung und in der Wettkampfübersicht (ab 2014) auf unserer Website aufgeführt.
Stelle 1-2 = JJ für das Wettkampfjahr

= 17 für Wettkampfjahr 2017

Stelle 3-4 = für die Art des Wettkampfs

= HP für Hessenpokal
= BM für Bezirksmeisterschaft
= LM für Landesmeisterschaft
= QA für Qualifikationsrunde

Stelle 5-6 = die Disziplin

= FI für FITA im Freien
= 3D für 3D
= FW für Feld/Wald
= BL für Bogenlaufen
= FH für FITA Halle

Stelle 7-8 = die Region (nur bei Bezirksmeisterschaften notwendig)

= NO für Nord/Ost,
= SW für Südwest.

Beispiele für das Wettkampfjahr 2017:

17BMFHNO = Bezirksmeisterschaft FITA Hallenrunde SüdWest
17BMFHSW = Bezirksmeisterschaft FITA Hallenrunde SüdWest
17BMFINO = Bezirksmeisterschaft FITA im Freien NordOst
17BMFISW = Bezirksmeisterschaft FITA im Freien SüdWest
17LMFH = Landesmeisterschaft FITA Hallenrunde
17LMFI = Landesmeisterschaft FITA im Freien
17LMFW = Landesmeisterschaft FITA Feld-/Waldrunde
17LM3D = Landesmeisterschaft 3D
17LMBL = Landesmeisterschaft Bogenlaufen

 
 
Erstes hessisches Kompetenzzentrum eröffnet [von Michael Hoppe]
Der Bogensport-Verband Hessen (BSVH) hat in Zusammenarbeit mit dem Verein FB Elters und der Gaststätte „Zur Linde“ sein Kompetenzzentrum 3D eröffnet. Dieses steht für alle Bogensportler offen. Sowohl für Wettkampf-, Breiten- und Hobbysportlern, als auch Neulingen im Bogensport.

Zur Geschichte: In der Strategiesitzung 2015 des BSVH wurden viele Möglichkeiten besprochen, wie den Bogensportlern innerhalb und außerhalb des Verbandes zusätzliche Freude am Bogenschießen und an der Verbandsarbeit vermittelt werden kann. Eine Idee war einen Stützpunkt zur Förderung des Breitensportes zu gründen, welcher allen Bogenschützen zur Verbesserung ihrer Schießleistung dienen soll. Denn welche Probleme haben Bogensportler
  • Sie stehen zu Hause oft alleine vor Schwierigkeiten,
  • Sie haben ungelöste Probleme und finden keine Lösung,
  • Sie wollen, einfach mal in Ruhe, eine professionelle Beratung,
  • Sie habe Materialprobleme.
Wie kann der Verband helfen? Mit einem Kompetenzzentrum!
Der BSVH bietet einen Anlaufpunkt für Beratung, Training und Schulung. Erfahrene Coaches stehen nach Abstimmung und Anmeldung für Schulungen zur Verfügung. Ein weiteres Kompetenzzentrum für den Bereich FITA bzw. WA ist in Planung.
Das Kompetenzzentrum 3D bietet im Moment vier Kurse, mit jeweils einem Schwerpunkt an. Bei Interesse von Bogensportlern steht einer Erweiterung des Programms nichts im Wege.

Bei ausreichend Teilnehmern können sowohl Termine als auch Schwerpunkte individuell abgestimmt und festgelegt werden.
  • 03.10.2016: Pfeile (Material, Komponenten usw.),
  • 02.10.2016: Bögen (Langbogen, Recurve, Compound mit/ohne Visier),
  • 15.10.2016: 3 D (Besonderheiten beim 3D Schießen)
  • 29.10.2016: Ausrüstung (Welche, wofür und warum)

Kosten: 85,00 € (nicht BSVH-Mitglieder 95,00€), Anzahl Teilnehmer: Mindestens 5

Leistungen: 09:00 – 17:00 Uhr Kurs, Trainingsplan, Mittagsimbiss, Parcoursgebühr, Bogenhalle  
Anmeldung: Michael Hoppe, Mobil: 0151 15 64 10 23, E-Mail: erster_vizepraesident@bsvh.de